Produkt trifft Kunst stößt auf reges Interesse in der Öffentlichkeit

Nachfolgend finden Sie einen kleinen Ausschnitt aus den vielen Veröffentlichungen:

Weltbeweger - Stiftung Bürgermut

Produkt trifft Kunst stößt in der Öffentlichkeit auf reges Interesse und bestätigt so noch einmal den enormen Erfolg des Projektes. Wie die Verarbeitung von Nüssen zur Kunst wird, können Sie ausführlich auf der Internetplattform „Weltbeweger“ nach lesen.

Den entsprechenden Artikel finden Sie hier!

Die Internetplattform www.weltbeweger.de betreibt die gemeinnützige Stiftung Bürgermut mit Sitz in Berlin.  

Bürgermut - so nennen wir das Engagement der Menschen, die mit eigenen, kreativen Lösungen die Herausforderungen in ihrem Lebensumfeld anpacken. Sie trauen sich, gegen den Strom zu schwimmen und unkonventionelle Wege zu beschreiten. Es gibt sie überall: in den Städten und Dörfern, den Schulen und Kultureinrichtungen, in Unternehmen und Verwaltungen.  

Das Problem: Praxisfälle innovativen Bürgerengagements tauchen zwar immer wieder in den Medien auf. Es gibt viele Preise und Auszeichnungen. Wo aber suchen wir nach herausragenden Bürger-Innovationen, wenn wir sie gerade aktuell brauchen? Wenn wir konkrete Anregungen zur Lösung eines Problems benötigen oder als Förderer ein geeignetes Projekt suchen? Wo findet man gute Bürger-Ideen ständig und systematisch?

Die Stiftung Bürgermut schließt diese Lücke. Sie ist der Informationsbroker für neues Bürgerengagement.  

Mit ihren Dienstleistungen und Produkten unterstützt die Stiftung Bürgermut den Informationsaustausch und die Vernetzung bürgerschaftlich engagierter Menschen und Organisationen. Die im Mai 2007 gegründete Stiftung mit Sitz in Berlin entwickelt und betreibt Systeme, mit deren Hilfe aktive Bürger ihre Erfahrungen miteinander teilen und ihre Zusammenarbeit optimal organisieren können.

Die Stiftung Bürgermut versteht sich als professioneller Dienstleister zur Umsetzung anspruchsvoller Kommunikations- und Vernetzungsprojekte im zivilgesellschaftlichen Sektor. Dabei bedient sich die Stiftung innovativer Technologien und neuer Medien.

Weitere Information zur Stiftung Bürgermut erhalten Sie hier.

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW

Die Kultur- und Kreativwirtschaft gilt heute europaweit als eine Schlüsselbranche, die einen hohen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung leistet und deren Stärke ihre Vielfalt und Flexibilität ist. Über die eigene Branche hinaus erbringt die Kultur- und Kreativwirtschaft auch Leistungen für andere Branchen, wie beispielsweise für den Tourismus, die Werbewirtschaft, die Modewirtschaft oder die Software-Industrie.

Die Designwirtschaft (Produkt- und Kommunikationsdesign) beeinflusst nachweislich Wertschöpfungsprozesse in nahezu allen anderen Wirtschaftsbranchen.

Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland im Jahr 1992 einen Kulturwirtschaftsbericht vorgelegt, der die Diskussion auf nationaler und internationaler Ebene maßgeblich beeinflusst hat. Zur "Kulturwirtschaft" zählen die erwerbwirtschaftlich tätigen Selbstständigen und Unternehmen, die kulturwirtschaftliche Produkte herstellen oder Dienstleistungen erbringen.

Produkt trifft Kunst wurde als außergewöhnliches, innovatives Projekt auf der Startseite der Kultur- und Kreativwirtschaft in NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW präsentiert.

Den vollständigen Bericht zur gesamtwirtschaftlichen Perspektive
der Kultur- und Kreativwirtschaft finden Sie hier!

Downloads

Nachfolgend finden Sie die Kataloge mit allen kunstPRODUKTEN, die in den Jahren des Projektes "Produkt trifft Kunst" entstanden sind:

Flyer aus dem Jahr 2007 mit allen erstellten kunstPRODUKTEN

Flyer aus dem Jahr 2010 mit allen erstellten kunstPRODUKTEN